Traditionelles Yoga in Freiburg, Originaltexte und Praxis
Traditionelles Yoga in Freiburg, Originaltexte und Praxis
Traditionelles Yoga in Freiburg, Originaltexte und Praxis
Direkt zum Seiteninhalt

ऊँ

Yoga und Gita

Durch die Erkenntnisse von der Seele,
Unwissenheit und Traurigkeit los zu werden ist Yoga.
                                                                     (nach Shrimad Bhagwad Gita)


Die Yogaarten die in Shrimad Bhagwadgita beschrieben sind, sind Samatva Yoga / Karma Yoga, Gyana / Jana Yoga und Bhakti Yoga. Vor begriffe zu definieren sollten wir erst paar Grunde anschauen die als in folgende Mantren hier unten geschrieben sind:

Shrimad Bhagwad Gita ist das Wissen entsteht durch Gespräch zwischen Shri Krishna und Arjuna. Arjuna war hoffnungslos und depressiv, sein Beste Freund Krishan  erzählte Arjuna über beide Welten, innerlich und äußerlich ihn wieder zu Heilen und in ein absolute Bewusst zu bringen.   

Shri Krishna teilte ihn Das wissen und die Wahrheit der Seele

(Referenz:
य एनं वेत्ति हन्तारमं चश्चैनं मन्यते ह्तम्।
उभौ तौ न विजानीतो नायं हन्ति न हन्यते॥ १९,१  
न जायते म्रियते वा कदाचि...हन्यमाने शरीरे॥ २०,१
वासांसि जीर्णानि यथा...संयाति नवानि देही॥ २२,१
नैनं छिन्दन्ति शस्त्राणि नैनं दहति पावकः।
न चैनं क्लेदयन्त्यापो न शोषयति मारुतः॥ २३,२ Bhagwad Gita)

Das universale Selbst ist unsterblich, frei von Geburt und Tod. Die Seele ist nie geboren, nie gestorben, die ist zeitlos, Fest, und ewig. Die Seele ist immer da mit oder ohne Körper, es ist unabhängig von Körper. Körper ist von Seele ist nur ein Instrument. Die Seele wechselt den Köper entweder wenn den Körper nicht mehr nützlich (Alt Körper) oder geschädigt sowie wir die Alte kleid als neue tauschen.

Kein Waffe kann Seele löchern, kein Feuer kann sie verbrennen, kein Wasser kann sie auflösen, kein Luft kann sie abtrocknen, weil die Seele immer sauber und latent ist.
(Referenz: अव्यक्तोऽयमचिन्त्योऽयमविकार्योऽयमुच्यते। तस्मादेवं विदित्वैनं नानुशोचितुमर्हसि॥ २५,२ Bhagwad Gita)

es gibt die Möglichkeit Seele zu erfahren, von allem nach der Erfahrung von die Seele die Traurigkeit wird endgültig gelöscht.

Das heißt, durch die Erkenntnisse von der Seele, Unwissen und Traurigkeit los zu werden ist Yoga.

Oben geschriebene Bedeutung von Yoga ist die Geburt von die verschiedenen Begriffe von Yoga aus Gita die als ein Kunst von sich fest zu halten (positive und stabil) und ein andere Objekt außer Körper (formlos, zeitlos, ewig) zu entdecken.

Von Veden bis Bhagwad Gita, Yoga wurde mit oder ohne Asana (Körperhaltungen) eingeführt. Von Veden bis Bhagwad Gita war Yoga als verhalten, Disziplin, Körperhaltungen, Naturachtsamkeit / Nachhaltigkeit, Selbststudium und psychologische / mentale Praxis vorlegt um das ziel von Yoga zu erreichen. Nur in Patanjali Yogasutren (Ashtanga Yoga/Raja Yoga) war keine Körperhaltung vorgegeben.

Zurück zum Seiteninhalt